Die Jugend des Märkischen Seglervereins Brandenburg

Der Märkische Seglerverein bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Freizeit sinnvoll auf dem Wasser zu gestalten. Teamgeist, Technik und Taktik, alle Facetten des komplexen Sports sind Inhalt des wöchentlichen Trainings. Unter der Anleitung von ausgebildeten Trainern und Übungsleitern wird im Sommer ein Wassertraining organisiert, im Winter ergänzen Konditions- und Theorieeinheiten das Programm.

Darüber hinaus ist der Märkische Seglerverein Teil des Landesstützpunktes "Segeln" in Brandenburg an der Havel. Zusammen mit den anderen Beetzseevereinen wurde eine Trainingsgemeinschaft gebildet um effektiv in unterschiedlichen Könnens- und Altersstufen trainieren zu können. Es finden gemeinsame Lehrgänge im In- und Ausland zusammen mit anderen Seglern aus dem Land Brandenburg statt. Gemeinsam wird an Regatten teilgenommen.

Die Jüngstenausbildung erfolgt im Optimist Dinghy, erstes Ziel ist der Erwerb des Jüngstensegelscheins. Er berechtigt die Teilnahme an Regatten und spricht den jungen Seglern einen sicheren Umgang mit ihrem Segelboot zu. Doch auch im Jugendalter ist ein Einstieg in den Segelsport möglich und nicht unbedingt von Nachteil.

Ob einem dann das Messen mit anderen bei regionalen, nationalen oder auch internationalen Regatten und Meisterschaften reizt oder einfach nur das Segeln mit Freunden als Ausgleich zum Schulalltag, der MSVB unterstützt beides. 

Die beste Jahreszeit für den Beginn einer Seglerkarriere ist der späte Frühling, wenn die Sonne schon wärmt und man den ganzen Sommer für viele Segelstunden vor sich hat.

Wer Lust und Laune hat, uns beim Training zu beobachten und eventuell selbst unter die Segler zu kommen, der meldet sich bei Dirk Richter unter 

dirk.richter(at)msvb.de.